Darstellen und Gestalten


Nur Persönlichkeiten bewegen die Welt, niemals Prinzipien.

OSCAR WILDE

Vorstellung des Faches

Das Fach Darstellen und Gestalten

… wird dem musisch-künstlerischen Zweig zugeordnet und ist in besonderem Maße auf die ganzheitliche Entwicklung deiner Persönlichkeit ausgerichtet. Es hat Erlebnis-Charakter. Drei Unterrichtsfächer sind in diesem Zweig miteinander verzahnt.

Wir möchten gemeinsam mit dir dein Selbstbewusstsein, deinen Charakter, deinen Mut stärken. Wir wollen deine Begabung mit dir gemeinsam entdecken und fördern und in einem intensiven, praxisorientierten Arbeitsprozess, in dem DU im Mittelpunkt stehst,  zu einem gemeinschaftlichen künstlerischen Ergebnis führen: das kann ein Theaterstück, ein Musikereignis, eine großformatige Malerei … sein. Alles ist möglich, denn die Gruppe gestaltet und lenkt; die Lehrerkraft begleitet und unterstützt und steht dir in einem besonderen Verhältnis des Vertrauens zur Seite.


Wenn du den musisch-künstlerischen Zweig wählst, wünschen wir uns von dir Lust und Leidenschaft an Ideenvielfalt, Kreativität, Fantasie.
Im Mittelpunkt steht die sinnliche Verlebendigung von Situationen. Wir möchten dir einen intensiven Zugang zu Kunst und Kultur bereiten und den Unterricht öffnen, indem wir an regionalen und überregionalen gesellschaftlichen-kulturellen Ereignissen teilnehmen. Du erhältst eine Ausbildung in darstellerischen, gestalterischen, handwerklich-technischen, musisch und musikalischen Fertigkeiten und nebenbei schulst du  Sprache, kreatives Denken, Beobachtungsfähigkeit, verbale und nonverbale Ausdrucksfähigkeit, Kritik- und Urteilsfähigkeit, organisatorische Fähigkeiten, Eigenständigkeit, die Übernahme von Verantwortung, Kommunikations- und  Teamfähigkeit. Unser Ziel ist es in den letzten Jahren gewesen, in den einzelnen Klassenstufen ein Theaterstück zu inszenieren, das wir zu den Schultheatertagen Weimar aufgeführt haben. Wir konnten uns regelmäßig für die „Regionalen Schultheatertage“ qualifizieren und haben mehrmals das Land Thüringen bei dem „Schultheater der Länder“, Deutschlands größtem Schultheaterfestival, mit großem Erfolg vertreten.


Mögliche Arbeitsbereiche des Darstellenden Spiels
  • Kennenlernen und Vertrauen
  • Wahrnehmen des eigenen Körpers
  • Sensibilisieren für Bewegungsabläufe
  • Steigern der Körperspannung
  • Finden von körperlichen Ausdrucksformen
  • Bewusstmachen von Atmung
  • Erproben unterschiedlicher Sprech- und Atemtechniken
  • Agieren, Reagieren, Improvisieren
  • Wahrnehmen und Geben von Impulsen
  • Wahrnehmen des Raumes
  • Bewegung im Raum
  • Raumchoreografie
  • Rhythmus
  • Tanz
  • In Verbindung zum Fach Musik
  • Kennenlernen der Wirkung von Musik zur Unterstützung und Verfremdung
    Komponieren eigener Musikstücke in Verbindung zum Fach Kunst
  • Entwerfen und Gestalten eines Bühnenbildes

Projektbeispiele