goethegym.net

Vertretungsplan
Stundenplan
Monatsplan
Essenanbieter
mehr...

Besuch im Thüringer Landtag der Klasse 9a am 6.3.19

Am 6.3.19 haben wir, die Klasse 9a des Goethegymnasiums, im Fach Sozialkunde mit Frau Thaler und Frau Striebe einen Ausflug nach Erfurt in den Thüringer Landtag gemacht. Am Erfurter Hauptbahnhof angekommen, ging es gleich weiter zum Landtag, wo wir nicht lange warten mussten, da unser ganzer Besuch schon durchgeplant war.

Im Thüringer Landesparlament folgt anscheinend alles strengen Regeln. Wir begannen mit einem Vortrag über die Geschichte Thüringens, den unser netter Betreuer vom Besucherdienst für uns vorbereitet hatte. Er zeigte uns im Anschluss auch den Plenarsaal und beantwortete unsere Fragen, z.B. über die Sitzordnung im Landtag und warum manche Parlamentarier Telefon auf ihren Tischen haben und andere wiederum nicht.

Danach ging es ohne Unterbrechung zum zweiten Teil des Besuches, zu dem wir Abgeordnetenvertreter aller im Landtag befindlichen Parteien unsere Fragen stellen konnten. Was daran jedoch enttäuschte, war, dass leider bis auf den Vertreter der CDU diese keine Abgeordneten, sondern „nur“ Mitarbeiter der jeweiligen Parteien waren.

Die Fragerunde begann mit einigen entspannten Fragen über nebenberufliche Jobs von Abgeordneten und die Einführung von günstigeren Nahverkehrstickets. Dann stellte eine Schülerin eine für unsere Schulzukunft wichtige Frage: Wie es dazu kam, dass man seine 2. Fremdsprache in der Kassenstufe 10 nicht mehr wechseln dürfe. Hierauf hatten die Vertreter leider wenig Antworten, da sie ersten nicht im Bildungsbereich tätig waren und zweitens, wie sie uns erklärten, nicht der Landtag für diese Entscheidung, sondern die Kultusministerkonferenz und damit auch der Bildungsminister als Vertreter der Landesregierung verantwortlich seien. Unsere Fragestunde wurde am Ende dann doch noch belebter, als es um den Sinn und die Rechtlichkeit der Aktion „Fridays for Future“ ging, welche zu einer regen Diskussion zwischen den Vertretern und Schülern wurde. Aufgrund der wenigen Zeit musste dieses spannende Thema jedoch aufgelöst werden. Danach gab es für uns noch ein Mittagessen, welches, wie es sich für einen Landtag gehört, auch schmeckte. Nachdem unser Besuch endete, ging es mit dem Zug wieder zurück nach Weimar. Insgesamt war es ein wirklich schöner und interessanter Tag und es ist für einen Thüringer schließlich auch bedeutend, einmal den Thüringer Landtag besucht zu haben.

Valentin Matthies, 9a